Taylor Made Fairway Hölzer

TaylorMades Fairwayhölzer werden, genau wie ihre Driver auch, von einigen der weltbesten Spieler gespielt. Rory McIlroy, Tiger Woods, und John Rahm benutzen alle TaylorMade Fairwayhölzer, um jede Saison mehrere Turniere auf der PGA Tour zu gewinnen! Und sie folgen der Namenskonvention ihrer Driver fast immer ganz genau: jeder Driver, der vorgestellt wird, hat ein passendes Fairway (oder zwei).

TaylorMade unterteilen ihre Produkte in zwei allgemeine Kategorien. Wenn Sie gerne Ihr Loft und den Schwerpunkt verstellen, dann gibt es eine Option für Sie. Alternativ können Sie die maximale Leistung aus dem Schläger-Satz herausholen, so, wie die Entwickler ihn entworfen haben.

Wenn Sie in der ersten Kategorie sind (Sie wollen Anpassung), dann ist Ihre Auswahl etwas kleiner. Aufgrund der notwendigen Entwicklung und des geringeren Platzes bei Fairwayhölzern ist Anpassung eine Neuerung. Alle Fairwayhölzer mit ungeraden Zahlen in der 'M-Series' (1, 3, und 5) verfügen über ein Gleitgewicht, das den Schwerpunkt auf Draw- oder Fade-Bias einstellt. An der Hosel können Sie weitere Einstellungen vornehmen. Das Loft Sleeve von TaylorMade bietet Anpassung über 4 Grad.

Was die Fähigkeiten angeht, so sind die anpassbaren Fairwayhölzer von Taylor Made eher auf bessere Spieler ausgelegt. Der Schwerpunkt ist vorderseitig angesetzt (durch das verstellbare Gewicht), was Spin reduziert und eine durchdringende Flugkurve schafft — beides Eigenschaften, die von besseren Spielern bevorzugt werden.

Wenn Sie absolutes Vertrauen in die Entwickler haben, dann sind die TaylorMade Fairwayhölzer perfekt geeignet für Sie! Ganz am Anfang stand Rocketballz, wo die Einführung eines Slots hinter der Schlagfläche alles verändert hat für die TaylorMade Fairwayhölzer. Die zusätzliche Weite, die TaylorMade dadurch geschaffen hatte, machte Fairwayhölzer zu einer guten Alternative zu Drivern am Tee, wenn es gilt, auf dem Fairway zu bleiben. Es ist also keine Überraschung, dass der Slot seitdem in jedem Modell verbaut wurde, bis einschließlich zum M6 aus 2019.

TaylorMades nicht verstellbare Fairwayhölzer haben ein größeres Profil, wodurch die Entwickler das Gewicht niedrig und tief ansetzen konnten, für maximale Vergebung und einen hohen Ballstart. Dank dieses Profils sind sie vor allem für Spieler mit mittleren bis hohem Handicap, denen Treffer mit Fairwayhölzern im Vergleich zu anderen Schlägern nicht leicht fallen, attraktiv.

Es gibt einige Modelle, die eine 'Tour' Version haben (M2 & M4) — dies sind nicht verstellbare Fairwayhölzer mit kleinerem Schlägerkopf. Das kleinere Profil ist vor allem für bessere Spieler beim Ansprechen attraktiv, und es bietet außerdem einen hohen Ballstart und steilen Fall, wodurch der Ball auf dem Rasen bei Par-5s besser stoppt.

Abgesehen vom Namen folgen TaylorMade Fairwayhölzer ihren Driver Modellen auch, was die Technologie angeht. In letzter Zeit lag das Augenmerk vor allem auf Multi-Material-Konstruktionen. Die neueren Fairwayhölzer verfügen über eine Carbon-Krone, die den Schwerpunkt niedriger setzt und einen hohen Ballstart schafft.

Doch vor allem die neue Schlagfläche von TaylorMade hat Wellen geschlagen. Die Einführung der TwistFace in den M3 & M4 Drivern hat großes Aufsehen erregt mit der Behauptung, sie könne einen schlechten Schwung korrigieren und mehr Fairways bieten. Auch wenn es weiterhin einige Zweifler gibt,

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte TaylorMade Fairwayhölzer. Beim Kauf eines gebrauchten Fairwayholzes sparen Sie 100e € im Vergleich zu einem Neuen. Werfen Sie einen Blick auf unsere TaylorMade Fairwayhölzer für unter 120€.


Bestil Nu

Wir haben 281 Taylor Made Fairway Hölzer auf Lager.