Titleist Wedges

Wenn wir von Wedges sprechen, so sind Titleist und Vokey eigentlich Synonyme. Vokey hat ein beträchtliches Maß an Eigenkapital, dank jahrelanger, mühevoller Forschung und Entwicklung in einer Kategorie, die viele Designer als 'langweilig' abtun. Bob Vokey sieht das offensichtlich anders, denn er und Roger Cleveland nahmen diese Kategorie in den späten 90ern völlig ein.

Zwei der führenden Technologien bei Titleist Vokey Wedges sind Grind und progressiver Schwerpunkt. Letzteres bedeutet, dass der Schwerpunkt immer tiefer auf der Schlagfläche sitzt, je höher das Loft ist. Bei den niedrigeren Lofts, mit denen Golfer oft vollere Schläge machen, ist der Schwerpunkt höher in der Schlagfläche und kontrolliert somit Flugkurve und Weite. Bei den höheren Lofts sitzt der Schwerpunkt tiefer im Kopf und bringt den Ball somit schneller in die Luft, für Touch und Feel-Schläge auf dem Rasen.

Als sie noch ganz am Anfang standen, hatten Vokey eine einfache Mission. Sie wollten hören, wie Spieler ihre Wedge Schläge beschreiben, und darauf aufbauend einen Wedge Grind schaffen, der genau das leistete, was der Spieler wollte. Bei Wedges ist der Grind ausschlaggebend für die Sohle, und die Art und Weise, wie sie den Boden berührt. Grind ist ein sehr schwieriger Bereich, und wenn Sie mehr wissen wollen, dann finden Sie unser 'Weducation' Video hier. Wir befassen uns hauptsächlich mit dem Vokey SM7 Wedge und betrachten alle Grinds.

Die Oberfläche eines Titleist Wedges ist nur eine Frage der persönlichen Vorliebe. Raw Oberflächen haben etwas mehr Spin, dank der raueren Schlagfläche, die sich mit der Zeit bildet. Tour Chrome oder Satin ist die beliebteste Wahl sowohl bei den meisten Profis als auch bei Amateurspielern. Die dunkleren Lackierungen reduzieren die Blendung an sehr sonnigen Tagen.

Vokey Design Wedges sind seit 2004 der klare Favorit bei Tour Spielern, und fast 50 Prozent aller Sand, Lob, und Approach-Wedges jede Woche sind von dieser Marke. So viel Popularität bei den besten Spielern der Welt eröffnet den Titleist-Entwicklern die, laut Bob, "beste R&D Anlage der Welt" — den Übungsrasen und Bunker der PGA Tour. Seine Philosophie hat auch bei Amateurspielern Anklang gefunden, und Vokey Design Wedges sind Bestseller bei Spielern auf jedem Niveau.

Außerhalb der Vokey Familie gibt es Titleist Wedges auch als Erweiterungen eines Eisensatzes. Diese Wedges sind intuitiv leichter zu verstehen, und gut geeignet für Anfänger, da sie die gleiche Leistung bieten wie Ihre Eisen. Das Gapping zwischen den Schlägern ist ebenfalls regelmäßig. Vor wenigen Jahren hat Titleist das W2 Wedge in ihr Eisen-Angebot mit aufgenommen. Sie sind als 'A' oder 'G' Wedge bekannt und wurden eingeführt, als stärkere Lofts in den Eisen so große Lücken ließ, dass ein traditionelles Wedge-Angebot sie nicht mehr füllen konnte. Das Loft ist bei allen Eisensatz-Wedges von Modell zu Modell unterschiedlich, also achten Sie gut darauf, welches Loft sie kaufen.

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Titleist Wedges . Ein Second Hand Wedge zu kaufen spart Ihnen €€€s im Vergleich zum Preis von Neuware. Hier geht es zu unseren Titleist Wedges unter €75.


Hier Suchen

Wir haben 179 Titleist Wedges auf Lager.