Ping Fairway Hölzer

Ping ist eine der bekanntesten und beliebtesten Golfmarken der Welt, und ihre Produkte, unter anderem ihre Fairwayhölzer, werden von einigen der besten Spielern der Welt benutzt. Der doppelte Masters-Gewinner Bubba Watson, der ehemalige Open Champion Louis Oosthuizen, und der Ryder Cup Stat Tyrell Hatton — sie alle spielen mit Ping Fairways auf der PGA Tour und der European Tour.

Als Beweis für ihre Leistung und die Fertigungsqualität gibt es bei uns noch immer einige 'klassische' Ping Produkte — unter anderem die G2 und G5 Fairwayhölzer. Wenn man sich diese Schläger im Vergleich zu den Neueren ansieht, so ist der Unterschied nicht so drastisch, wie der zeitliche Abstand vermuten ließe. Wenn es um neue Modelle und Technologie geht, so verfolgen Ping eine 'Evolution statt Revolution'-Strategie. Diese Strategie in Kombination mit ihrem sehr geregelten Entwicklungszyklus schafft stetige jährliche Verbesserungen statt der Höhen und Tiefen, die andere Marken durchlaufen.

Genau wie beiden Drivern hat Ping auch die Namenskonvention der Fairwayhölzer ihrer zwei Serien von 'i' und 'G' auf nur 'G' vereinfacht.

In der Vergangenheit waren die i-Serie Fairwayhölzer für bessere Spieler ausgelegt, mit kleinerem Profil und vorderseitigem Schwerpunkt für weniger Spin und eine durchdringende Flugkurve. Damit sollte die G-Serie den breiten Golfmarkt für Fairwayhölzer abdecken, mit einem größeren Profil und einem niedrigen, tiefen Schwerpunkt, der den Ballstart erleichtert.

Doch Ping haben die i-Serie nicht gestrichen, weil sie die besseren Spieler vernachlässigen. Sie haben mit ihrer folgenden 'G' Serie Vorkehrungen getroffen, indem sie Modelle mir feinen Unterschieden vorstellten, so zum Beispiel die LST Versionen in denen Pings Low-Spin-Technologie verbaut wurde. Fairwayhölzer mit LST im Modellnamen sind für bessere Spieler, mit kleinerem Profil, niedrigerem und vorderseitigem Schwerpunkt, für weniger Spin und einem durchdringenden Ballflug — alles Eigenschaften, die früher in den 'i' Modellen waren, und die bessere Spieler ansprechend finden.

Andere Varianten des Standards beinhalten die SFT, oder Straight Flight Technology Modelle. Modelle mit SFT sind größer, was das Trägheitsmoment erhöht, und sie haben Loft, die höher sind als der Standard, was den mühelosen Ballstart fördert. SFT Fairwayhölzer beinhalten außerdem ein Wolfram-Gewicht an der Ferse und eine Ansprechposition, die Selbstvertrauen beim Ansprechen verleihen und dem Fade and Slice entgegenwirken.

Ping ist eine der wenigen Marken, die auch exklusive Serien für Frauen führen, (außerdem gibt es die TaylorMade Kalea Kollektion) mit ihrer 'Le'-Schlägerserie. Schläger in der 'Le' Serie wurden von Grund auf mit dem weiblichen Schwung als Ausgangspunkt entworfen. Ein größeres Profil sorgt für ein deutlich größeres Trägheitsmoment und somit mehr Vergebung; eine flache Schlagfläche fördert einen hohen Ballstart; verbesserte Aerodynamik und ein insgesamt leichterer Schläger erhöht die Geschwindigkeit des Schlägerkopfes für mehr Weite.

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Ping Fairwayhölzer. Beim Kauf eines gebrauchten Fairwayholzes sparen Sie 100e € im Vergleich zu einem Neuen. Werfen Sie einen Blick auf unsere Ping Fairwayhölzer für unter 120€.


Bestil Nu

Wir haben 103 Ping Fairway Hölzer auf Lager.