Nike Fairway Hölzer

Als Nike sich 2016 von der Branche der Golfschläger-Hersteller zurückzog, hinterließen sie ein beträchtliches Vermächtnis nach ihrer relativ kurzen Zeit in der Branche. Und nirgendwo mehr als bei den Fairwayhölzern — dank der auffälligen Ästhetik und der dazu passenden Technologie wurden sie von den besten Spielern der Welt gespielt, und gewannen Major um Major.

Wie man von einem Marktneuling erwarten würde, waren die Sprünge, die jedes Jahr gemacht wurden, riesig, und als die Vapor Fly Serie kam, galt sie als echte Alternative zu den üblichen Verdächtigen in den Taschen der Weltbesten.

Nike wusste, dass sie den Markt nicht erschließen würden, indem sie nur Mitläufer wurden — sie mussten eine klare Ansage machen. 2013 stellte die Einführung der Covert Technologie bei ihren Metallhölzern einen Wendepunkt dar. Die Idee war, Cavity Back Technologie (die so erfolgreich war in den Eisen) auch im Metallholz Markt einzuführen. Die Entwickler nahmen ein großes Loch an der Rückseite des Schlägerkopfes und verlegten die Masse an die Ränder, was das Trägheitsmoment und somit die Vergebung erhöhte — was zur Folge hatte, dass ein traditionell schwierig zu treffender Schläger nun ein natürlicheres Spiel bot. Nike hatten offenbar großes Vertrauen in diese Technologie, denn sie war überall zu finden in ihren Fairwayhölzern bis zum Vapor Fly, was letztendlich der letzte Schläger war, in dem sie verwendet wurde.

Bei einigen Modellen gibt es verschiedene Versionen mit subtilen Unterschieden. Modelle mit ‘Pro’ oder ‘Flex’ im Namen sind für bessere Spieler geeignet — mit etwas kleineren Profilen und einem vorderseitig angebrachten Schwerpunkt, der Spin reduziert und durchdringende Flugbahnen schafft — beides Eigenschaften, die von besseren Spielern bevorzugt werden.

Noch vor der Covert Technologie gab es die Victory Red Kollektion. Nike ist die Göttin des Sieges und Rot ist die Farbe, die Tiger Woods sonntags trug. Victory Red, oder VR, Fairwayhölzer waren mit die ersten in der Branche, die Speed Channels hinter der Schlagfläche einsetzten, um mehr Flex beim Ballkontakt und mehr Energierückgabe auf den Ball zu erzeugen.

Und schließlich gibt es die SQ Kollektion. Egal ob Square oder nicht, die SQ Kollektion war immer unter den beliebtesten Schlägern in der Tasche von Tiger in der Zeit, die uns nun wie die goldenen Jahre vorkommt. Bleibt nur zu hoffen, dass noch viele goldenen Jahre folgen werden!

Sie können das Nike Fairwayholz nicht finden? Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Fairwayhölzer. Werfen Sie einen Blick auf unsere Hölzer für unter 100€.


Bestil Nu

Wir haben 22 Nike Fairway Hölzer auf Lager.