Cobra Utility

Wenn Sie es mögen, oder gar lieben, mit Hybriden zu spielen, dann liegt das an Cobra. Deren original Baffler Hybrid schaffte diese neue Kategorie von Golfschlägern. Den Baffler (und spätere Hybride und Fairways) gibt es nur bei Cobra und er hat sich über die Jahre hinweg kaum verändert.

Die Grundidee sind zwei Rails an der Sohle des Schlägers, auf denen der Schläger über den Rasen gleiten kann und die den Ballkontakt bei jeder Lage verbessern. Die Rails sind rechtwinklig zur Schlagfläche angebracht und helfen dabei, die Schlagfläche 'square' durch die Strike Zone zu halten, was die Genauigkeit verbessert. Außerdem helfen die Rails, sozusagen als Bonus, dabei, die Schlagfläche beim Ansprechen von Anfang an 'square' hinter dem Ball auszurichten. Im Gesamtpaket haben Sie hiermit ein überaus spielbares Konzept — ein Konzept, an dem Cobra über die Jahre hinweg immer weiter gearbeitet hat.

Wenn wir uns die neuesten Cobra Hybride und Baffler Technologie in Kombination mit der neuesten Cobra Driver Technologie ansehen — so haben wir den ultimativen Utility Schläger. Der F9 Speedback hat Gewicht tief und rückseitig angebracht, für einen hohen Ballstart und maximale Vergebung. Eine geschmiedete 455 Edelstahl-Schlagfläche hat mehr Flex beim Ballkontakt und fördert somit die Ballgeschwindigkeit und Weite.

Alle Cobra Metallhölzer verfügen über My Fly8, wo man das Loft anpassen kann, und die Weite einstellen, in einem Bereich der Tasche, in dem Gapping oft ein Problem darstellt.

Während sich das Spiel entwickelt ist Cobra oft ein Vorreiter und versucht, neue Methoden zu entwickeln, um die sich ständig ändernden Wünsche und Forderungen der Golfer zu bedienen. Eine der wichtigsten Entwicklungen war die Schaffung ihrer ONE Length Family — in der alle Schläger die gleiche Länge wie ein 7-Eisen haben, wodurch man jedes Mal den gleichen Schwung verwenden kann. Dieser Ansatz wurde übertragen auf die Hybride und Utility Eisen, sodass fast alle Ihre Schläger die gleiche Länge und Lie-Winkel haben könnten.

Wie die meisten Hersteller bieten Cobra ein Driving- und ein Utility Eisen an — doch nur hier sind diese Eisen verstellbar — für nahtlose Übergänge, die sich Ihrem Spiel anpassen. In Kombination mit der L-Cup Schlagfläche, die Ballgeschwindigkeit und Ballstart optimiert, bekommen Sie das Spielgefühl und die Leistung eines Eisens mit dem Ballstart und der Weite eines Hybrids.

Die Namenskonvention zieht sich durch das gesamte Cobra Sortiment. Die KING Familie ist Cobras Premium Angebot, das man oft in den Taschen von PGA Tour Vertragsspielern wie Rickie Fowler und Bryson DeChambeau sieht. Alles ohne KING im Namen gehört zu Cobras Game Improver Serie, mit mehr Augenmerk auf Leichtigkeit. Diese Schläger sind gut für Damen oder ältere Spieler, die etwas mehr Schwung in ihr Spiel bringen wollen, geeignet.

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Cobra Hybriden. Einen Second Hand Hybriden zu kaufen spart Ihnen €100s im Vergleich zum Preis von Neuware. Hier geht es zu unseren Cobra Hybriden unter €100.


Hier suchen

Wir haben 316 Cobra Utility auf Lager.