Cobra Fairway Hölzer

Cobra befinden sich nicht gerne mit Mittelfeld, und fast alle ihre Produkte heben sich von der Masse in jeder Hinsicht ab — Technologie, Leistung, und Ästhetik. Die Einführung der Rail Technologie an der Sohle bei ihrem Fairwayholz war ein Erfolg in jeder dieser drei Kategorien.

Die Idee, die hinter Rail Technologie steht, ist, dass mit ihr der Schläger beim Downswing über den Rasen gleitet, und somit soliden Ballkontakt bei jeder Lage garantiert. Doch tatsächlich tun sie viel mehr als nur das.

Zwei parallele Metallstäbe an der Unterseite des Schlägers halten diesen beim Ansprechen gerade, was schnell und (was noch wichtiger ist) gut sichtbar auf Probleme bei der Ausrichtung hinweist. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Rails, sobald Bodenkontakt entsteht, die Schlagfläche beim Ballkontakt 'square' halten, für durchgehend gerade Schläge. Und schließlich setzen sie das Gewicht niedriger an, für den optimalen Schwerpunkt, durch den die Cobra Fairwayhölzer leichter zu führen sind.

Die Rails waren sehr populär bei den Cobra Hybriden bevor sie auch bei den Fairways eingeführt wurden. Seit ihrem ersten Auftritt am F7 sind sie immer präsent gewesen. Sie treten jetzt sogar an den Eisen auf — zum Beispiel an den Cobra T-Rail Eisen!

Wie bei allen anderen Marken auch, so folgt auch Cobras Fairwayholz Serie den Drivern sowohl in Namensgebung als auch in Technologie. Carbon-Kronen, gefräste Schlagflächen (KING F9), und My-Fly Anpassbarkeit machen die Fairwayholz Auswahl von Corba zu einer der stärksten auf dem Markt.

Wenn Sie sich umsehen, werden Sie zwei große Themen entdecken: die KING Kollektion und die 'F' Kollektion. Die Fairwayhölzer aus der KING Kollektion sind Cobras hochwertige Produkte; sie werden verwendet von ihren Spielern auf der PGA Tour (Rickie Fowler und Bryson DeChambeau) sowie von Lexi Thompson auf der LPGA Tour. Die neueren Modelle folgen der Driver-Namensgebung (F7, F8, und F9), doch es gibt auch zwischen diesen Modellen subtile Unterschiede.

Die Standardmodelle sprechen ein breites Publikum an, mit einem niedrigen Schwerpunkt und einer flachen Schlagfläche, die den Ball so mühelos wie möglich in die Luft befördert. Weitere Modelle sind mit 'Tour' oder '+' gekennzeichnet und sind für bessere Spieler geeignet, denn sie haben einen kleineren Schlägerkopf und einen vorderseitigen Schwerpunkt, welcher der Schusskontrolle hilft, und durchdringende Flugkurven mit weniger Spin schafft.

Cobra machen außerdem hervorragende Golfschläger, die für Anfänger und Golfer, die an ihrem Spiel arbeiten wollen, geeignet sind. Diese fallen in die 'F' Kategorie der Modellnamen (nicht zu verwechseln mit den KING F Schlägern). Diese Modelle kann man erkennen anhand von Schlagwörtern wie Max und Superlite. Schläger in diesen Serien wurden so leicht wie möglich entworfen, sodass sie maximale Leistung mit dem gleichen Kraftaufwand bieten, für Spieler mit langsamerem Schwung. Diese Schläger haben außerdem ein etwas größeres Profil, wodurch die Entwickler mehr Masse an die äußeren Enden verlegen und den Schläger vergebender und leichter in der Handhabung gestalten konnten.

Alle Cobra KING Golfschläger verfügen nun über ARCCOS Technologie. Der Sensor im Griff zeichnet Ihr gesamtes Spiel auf und zeigt Ihnen somit, an welchen Stellen Sie gut spielen, und wo Sie

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Cobra Fairwayhölzer. Beim Kauf eines gebrauchten Fairwayholzes sparen Sie 100e € im Vergleich zu einem Neuen. Werfen Sie einen Blick auf unsere Cobra Fairwayhölzer für unter 120€.


Bestil Nu

Wir haben 228 Cobra Fairway Hölzer auf Lager.