Callaway Eisensätze

Wenn wir von Callaway Eisen sprechen, von ihrer Geschichte und ihrem Vermächtnis, dann muss man am Anfang anfangen — bei ihrer berühmten X-Series. Die bescheidenen Anfände des X-12 brachte erstaunliche (und bahnbrechende) Technologie auf den Markt, bis zum X24 Hot, der das Ende dieser Franchise nach 20 Jahren Forschung und Entwicklung auf dem Markt darstellte. Die Serie war so berühm, dass die Technologie, die zum ersten Mal in den Eisen der X-Serie verwendet wurde, heute noch immer weiter entwickelt und in Callaway Eisen verwendet wird. Undercut Cavities werden beispielsweise immer noch weiterentwickelt und sind inzwischen ein dauerhaftes Element von Game Improver Eisen.

Das X-24 war zwar das letzte Modell in dieser Namenskonvention, aber Callaway verwendeten ‘X’ auch weiterhin in Modellen aus der Game Improvement Kategorie. Modelle wir XR, X-Series, X-Hot, und RAZR X haben alle die gleichen Vorteile wie die ehemaligen Modelle aus der ursprünglichen ‘X’ Familie.

Wenn man sich die Calaway Eisen und ihre Technologien ansieht, so sticht eine davon besonders hervor: die Einführung der Face Cup Technologie. Statt die flache Schlagfläche direkt an den Schlägerkörper zu schweißen, ummantelt die Schlagflächen-Oberfläche die obere und untere Kante und schafft somit einen Ring am Perimeter. Dank dieser Ummantelung gibt es mehr Flex beim Ballkontakt, was mehr Ballgeschwindigkeit über einen größeren Bereich an der Schlagfläche bietet. Nach einigen Überarbeitungen konnten die Callaway Entwickler diese Technologie auch in ihren besseren Players Eisen verbauen, um alle Vorteile zu bieten, ohne Kompromisse bei Spielgefühl oder Playability zu machen. Die erste Version davon waren die Callaway Apex Pro Eisen von 2019, und man kann davon ausgehen, dass sie weiterhin in dieser Kategorie eingebaut wird.

Die größere Apex Eisen Serie bietet Leistung auf höchstem Level bei Callaway. Dank der Kombination aus Ästhetik und Leistung sind sie immer ein Favorit auf der PGA Tour und auf der European Tour. In der Apex Kollektion gibt es drei verschiedene Modelle — Apex CF19, Apex Pro, und Apex MB.

Wie auch alle anderen Produkte dieser Marke, so sind auch Callaway Eisen oft im Einsatz auf der Tour, zum Beispiel mit den Major Gewinnern Phil Mickelson, Henrik Stenson, und Sergio Garcia, die alle mit Callaway Eisen spielen. Ein Modell, das man besonders häufig auf der Tour sehen kann, ist der X-Forged. Dieser Schläger ist nun bereits in der dritten Generation und ein absoluter Favorit bei den Callaway Staff Spielern, die das schlichte Design und die hervorragende Leistung lieben. Halten Sie die Augen offen, mit den 2008 X Forged Eisen können Sie ein echtes Schnäppchen machen.

Abgesehen von Erfolgsgeschichten in der Vergangenheit haben Callaway auch keine Scheu, ihrem Forschungs- und Entwicklungsteam völlig freies Spiel zu lassen. Das Resultat dieser Herangehensweise ist meistens ein teures aber bahnbrechendes Eisen. Achten Sie daher auf die Preisempfehlung, anhand derer Sie ersehen können, was Sie für ein solches Eisen gezahlt hätten, als es frisch auf den Markt kam.

Callaway ist eine Marke, die garantiert das hat, wonach Sie suchen, unabhängig von Budget und Spielniveau.

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Callaway Eisen. Einen Second Hand Satz Eisen zu kaufen spart Ihnen €€€s im Vergleich zum Preis von Neuware. Hier geht es zu unseren Callaway Eisen unter €300.


Hier Suchen

Wir haben 60 Callaway Eisensätze auf Lager.