Callaway Fairway Hölzer

Fairwayhölzer sind vielleicht nicht die glamouröseste Schlägerkategorie und machen selten Schlagzeilen, im Gegensatz zu Bomber-Drives und eingelochten Putts. Für viele Spieler sind sie jedoch die entscheidende Brücke zwischen Driver und Eisen, bieten Sicherheit am Tee und helfen mit ehrgeizigen Versuchen an Par-Fives; und Callaway machen einige der besten Fairwayhölzer in der Branche.

Bevor wir anfangen, eines der berühmtesten Callaway Fairwayhölzer aller Zeiten ist das Diablo Tour, das seit seiner Einführung vor über zehn Jahren von Henrik Stenson benutzt wird! Dieser Schläger war Jahr um Jahr seine erste Wahl am Tee, und auch die neueren Modelle konnten ihn nicht aus der Tasche verdrängen, was Callaway vermutlich etwas frustriert haben dürfte!

Was die Technologie angeht, so folgen Fairwayhölzer tendenziell den großen neuen Drivern. Manchmal sind sie ein ganzes Jahr im Rückstand, weil es technisch schwierig ist, die Technologie in einem kleineren Schläger zu verbauen. Nehmen wir zum Beispiel die Jailbreak Technologie von Callaway. Sie wurde erstmals vorgestellt im EPIC Driver aber nicht sofort im passenden Fairwayholz. Wir spulen ein Jahr vor, zur Einführung der Rogue Serie: hier hatten die Entwickler es geschafft, diese Technologie sowohl in den Driver als auch in die Fairwayhölzer, und später sogar in die Hybride einzubauen! Die Jailbreak Technologie besteht aus zwei Stahlstäben, die den Body steifer machen, was den Aufprall beim Ballkontakt stärker auf die Schlagfläche legt und somit Ballgeschwindigkeit und Weite verbessert.

Jedes Fairwayholz hat, genau wie ihre großen Geschwister in der Driver-Kategorie, einige unterschiedliche Optionen auf dem Premium-Niveau. Wenn Sie sich bei den Callaway Produkten umsehen, achten Sie auf ein paar Schlagwörter. Jedes Modell mit 'Sub Zero' oder 'Pro' im Namen ist auf bessere Spieler ausgelegt. Diese Schläger haben eine kleinere Grundfläche und der Schwerpunkt ist an der Vorderseite der Schlagfläche angebracht. Dies reduziert Vergebung und Trägheitsmoment, um den Ballflug nach Wunsch zu gestalten.

Ein weiteres Modell, das es nur bei Callaway gibt, ist das 'HeavenWood', was im Grunde ein 3-Holz mit mehr Loft (um die 20 Grad) ist. Diese Option gibt Ihnen zusätzliche Weite durch einen längeren Schaft mit weniger versprengte Schläge dank des höheren Lofts und der Vergebung. Es ist die perfekte Kombination, wenn Sie mit Fairwayhölzern zu kämpfen haben, oder am Tee lieber auf Nummer sicher gehen.

Ein letztes Schlagwort, auf das Sie achten sollten, ist 'Deep'. Diese Modelle wurden entworfen, um am Tee eine echte Alternative zu Drivern darzustellen. Mit der tieferen Schlagfläche ist es schwer, den Ball weg vom Boden und in die Luft zu bekommen, doch mit diesem Nachteil kommen große Vorteile, wenn Sie von einem Tee-Peg schlagen. Mit dem größeren Schlägerkopf hatten die Callaway-Entwickler mehr Platz und Masse zur Verfügung, um die Gaps zwischen Vergebung und Weite bei traditionellen Fairwayhölzern und Drivern zu schließen. Wenn Sie am Tee Probleme haben, sind 'Deep' Fairwayhölzer eine gute Alternative, die Ihr Spiel verändern könnte.

Alle anderen Callaway Fairwayhölzer sind Standard was das Design angeht und bieten genau das, was Sie erwarten würden. Einen hohen Ballstart und Vergebung bei den Schlägern, die mit am schwersten zu schlagen sind.

Für bessere Spieler hat

Golfbidder ist spezialisiert auf gebrauchte Callaway Fairwayhölzer. Beim Kauf eines gebrauchten Fairwayholzes sparen Sie 100e € im Vergleich zu einem Neuen. Werfen Sie einen Blick auf unsere Callaway Fairwayhölzer für unter 120€.


Bestil Nu

Wir haben 330 Callaway Fairway Hölzer auf Lager.